Mediation im familiären, privaten und schulischen Bereich


Im familiären Bereich können Konfliktsituationen sehr belastend sein. Der Tunnelblick, den wir oft in solchen Situationen haben, wird durch ein Mediationsverfahren geöffnet um einen außergerichtlichen Lösungsweg beispielsweise in folgenden Bereichen zu ermöglichen:

  • Mediation in Paarbeziehungen
  • Schlichtung bei Trennung / Scheidung
  • Mediation bei Ehevertragsregelung (auch präventiv bei Ausgestaltung der Regelung)
  • Konfliktlösung in Eltern-Kind-Beziehungen
  • Mediation bei Testamentsregelung (auch präventiv bei Ausgestaltung der Regelung)
  • Mediation bei Vorsorgevollmachten (präventiv bei Ausgestaltung der Vollmacht)
  • Schlichtung in Erbschaftsangelegenheiten (auch präventiv möglich)
  • Konfliktmanagement bei Familienunternehmen (auch präventiv möglich)
  • Mediation zur Begleitung bei Veränderungsprozessen

Im privaten Kontext bietet sich die Mediation für Folgendes an:

  • Streitschlichtung in zwischenmenschlichen Beziehungen privater Natur
  • Konfliktlösung bei Nachbarschaftsverhältnissen
  • Mediation im schulischen Bereich (Schule - Lehrkörper - Mitschüler - Eltern)
  • Mediation begleitend bei Veränderungen
  • bei inneren Konflikten "entweder / oder - Konflikt"  (mediatives Coaching)